Bericht vom Integrationsforum

Ergebnisse des Integrationsforum am 19.11.16
Hier ist die Zusammenfassung der von anwesenden Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Ideen an den Thementischen.

dsc_0639
1. Arbeit
 Einrichtung einer Börse ehrenamtlicher Tätigkeiten für Flüchtlinge, um Sprache zu üben und Kontakte zu knüpfen. Am besten Unterstützung auf Gegenseitigkeit.
 Einführung einer Prämie für gelungene Jobvermittlung vom Jobcenter
 Fördermittel suchen für die vielfältigen Kosten bei der Vermittlung in 450,- € Jobs und Praktika
 Einbeziehung des BDS und GHV

2. Bildung
 Es gibt nicht genug Kindergartenplätze in Korntal. Man müsste ausreichend Plätze schaffen und Alternativen auch mit Ehrenamtlichen erarbeiten.
 einen Internationalen Chor an der Musikschule einführen
 informelle Begegnungsmöglichkeiten schaffen z.B. durch einen Stand bei den Straßenfesten
 gemeinsamer Besuch von Kulturveranstaltungen / Spaziergänge (wie kann es eine finanzielle Unterstützung geben?)

3. Kinder & Jugendliche
 das Krippenangebot ausweiten
 Lesepatenschaften / Bildungspatenschaften fördern
 bessere Werbung für internationalen Treff und Kindertreff Kunterbunt von der Ev. Brüdergemeinde
 Angebote der Vereine besser bewerben (Feuerwehr, Sport,…)
 Einführung in Bücherei, z.B. über Leseabende
 Interkulturelles Angebot mit Essen und Musik (z.B. im Bürgertreff oder Café Pax)
 Mädels-/ Frauenabend schaffen (evtl. im Bürgertreff)
 Nachhilfe/Hausaufgabenbetreuung

dsc_0685

„Diskussion in den Arbeitsgruppen“

4. Sprache
 wir müssen viel Respekt aufbringen gegenüber der Leistung Deutsch zu lernen
 es gibt aber große Niveauunterschiede – individuelle Förderung ist wichtig
 Sprache ist ein Schwerpunkt, sonst sind die Chancen gering zu arbeiten und sich zu verständigen

5. Begegnung
 wichtig ist eine gute Aufnahme und herzliche Begrüßung/Willkommen heißen
 Erklärung des öffentlichen Nahverkehrs um Mobilität zu ermöglichen
 Verständnis suchen bei eigenen Nachbarn, Arbeitgebern, Bekannten
 zusammenbringen mit eigenen Freunden
 aktiv einladen zu Veranstaltungen
 bei Terminabstimmung mit Ärzten etc unterstützen
 Hilfe zur Selbsthilfe
 Gelegenheiten schaffen, Deutsch zu üben

6. Freundeskreis
 Einen Stadtrundgang für Flüchtlinge überlegen

7. Verbände/Kirchen/Vereine
 Sportvereine sind offen für neue Teilnehmer
 finanzielle Unterstützung bei Kindern und Jugendlichen durch Antrag auf Beihilfe und Teilhabe am sozialen Leben möglich (10,-€ Monat)

Wie geht es mit den vielen Ergebnissen weiter?
Besprechung und weiterbearbeiten der einzelnen Punkte im nächsten Treffen des Freundeskreis Asyl. Ansprechen der jeweiligen Organisationen, um Kooperationen und Vernetzung möglich zu machen.

Haben Sie noch andere Ideen zu einer gelingenden Integration?
Wollen Sie auch noch ein Thema beitragen?
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre guten Ideen oder Vorschläge mitteilen würden.
Senden Sie eine Email an das Flüchtlingsbetreuungsteam: Frau Porsche „lisa.porsche@korntal-muenchingen“ oder Herr Rees „rees@korntal-muenchingen“
oder rufen Sie an: Frau Porsche 0711/8367-1308 oder Herr Rees 0711/8367-1307

Einladung zum Integrationsforum

Im vergangenen und diesem Jahr hat Korntal-Münchingen viele Flüchtlinge aufgenommen. Sie alle sind sehr bemüht, für sich und ihre Kinder hier ein neues Zuhause aufzubauen. Der Freundeskreis Asyl hat bei den ersten Schritten sehr engagiert geholfen. Jetzt muss ein längerfristiger und umfassender Prozess der Integration folgen: Integration heißt für uns,
dass alle Menschen, die dauerhaft und rechtmäßig in unserem Land leben, in die Gesellschaft einbezogen werden. Integration heißt nicht nur, Anpassungsprozesse der Neubürger zu erwarten. Es kommt auch jetzt darauf an, Hilfestellungen und Geduld im Miteinander bereitzustellen, um die Menschen bei diesem Prozess zu begleiten.
Aber wie kann das in Korntal-Münchingen erfolgreich geschehen?
Nach einem Gespräch mit den Vereinen, Verbänden und Kirchen laden wir jetzt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich gemeinsam mit der Stadtverwaltung über die Umsetzung Gedanken zu machen.

Haben Sie Ideen? Wollen Sie mitgestalten?
Dazu laden wir Sie ein am
Samstag, 19.11.2016,
14.00 -18.00 Uhr,
Aula des Gymnasiums Korntal,

Eingang in der Kernerstraße .
Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Joachim Wolf, wird über den aktuellen Stand der Flüchtlingssituation berichtet. Danach wird das Thema „Integration“ in Themengruppen bearbeitet. Wir wollen gemeinsam Ideen für eine gelingende Integration zusammentragen.

Logo Kommunaler Flüchtlingsdialog

Ehrenamtliche Dolmetscher gesucht

Um die Kommunikation mit unseren neuen Mitbürgern zu verbessern und zu vereinfachen, möchten wir gerne einen ehrenamtlichen Dolmetscher-Pool in Korntal-Münchingen aufbauen. In vielen Bereichen des Alltags ist das Verstehen des Gegenüber wichtig.

Ob im Kindergarten- und Schulalltag, bei Arztbesuchen und Behördengängen oder beim ersten Kontakt zu Vereinen, Kirchen und anderen Organisationen, sich ausreichend zu verständigen, stellt für viele Menschen mit Migrationshintergrund eine große Schwierigkeit dar. In vielen Situationen kann eine falsche oder lückenhafte Übersetzung zu großen Problemen führen. Auch im Integrationsforum letzte Woche wurde der Wunsch der Vereine, Kirchen und anderer Organisationen deutlich, eine Liste möglicher Ansprechpartner für die jeweilige Sprache zu haben, die bspw. bei den Anmeldeformalitäten oder bei der Kontaktaufnahme besser unterstützen könnten.

Haben Sie Interesse, sich als ehrenamtlicher Dolmetscher zu engagieren? Dann können Sie sich bei Lisa Porsche oder Matthias Rees melden. Sie können selbst bestimmen in welchem Umfang Sie sich einbringen wollen, die Menschen in Korntal-Münchingen sind über jede Hilfe dankbar.

Derzeit werden vor allem die Sprachen Arabisch und Farsi gesucht, aber auch unsere Mitbürger aus Eritrea, Pakistan und Indien benötigen öfters sprachliche Unterstützung.

1. Asyl Café Siebenbürgenstraße

Am Mittwoch, den 01.06.2016 fand unter dem Namen „1. Asyl Café Siebenbürgenstraße“ ein erstes Vorbereitungstreffen ehrenamtlicher Helfer statt. Wir begrüßten außerdem zwei Familien, die bereits die Unterkunft bezogen haben.
Zunächst wurde bei Kaffee und Kuchen Frau Porsche als neue Mitarbeiterin in der Flüchtlingsarbeit vorgestellt. Sie wird als Ansprechpartnerin zukünftig die Betreuung der Flüchtlinge und Koordination der unterschiedlichen Angebote in der Siebenbürgenstraße übernehmen.
Während diesem Begegnungscafé zwischen den Familien, die bereits in die Siebenbürgenstraße eingezogen sind und den zahlreichen Interessenten, die der Einladung ins katholische Gemeindezentrum gefolgt sind, konnten bereits erste Arbeitskreise gefunden werden. So wurden in Kleingruppen bereits Ideen und Pläne für die Bereiche Sprachförderung, Spielenachmittag, Fahrradwerkstatt oder der Verwaltung von Sachspenden ausgetauscht und konkrete Umsetzungskonzepte überlegt. Dabei wurde auch über ein Zusammenarbeiten zwischen den Arbeitskreisen, wie der Möglichkeit parallel Sprachförderung für Mütter und einer Kinderbetreuung anzubieten, nachgedacht.
Es kam außerdem zu einem regen Austausch zwischen den bereits aktiven Paten, ihren betreuten Familien und weiteren Personen, die sich eine persönliche Betreuung von Asylbewerbern vorstellen können.
Einzelne Gruppen treffen sich bereits in dieser Woche, sodass schon bald ein attraktives Angebot verschiedener Bereiche auf die Beine gestellt werden soll.
Weitere interessierte Mitmenschen sind immer herzlich Willkommen, es ist für jeden etwas dabei! Melden Sie sich einfach bei Lisa Porsche.

Kleideraktion – gute Bekleidung gesucht

DRK Korntal
Der DRK Ortsverein Korntal möchte zusammen mit dem Freundeskreis Asyl Korntal-Münchingen in einer einmaligen Aktion gut erhaltene Altkleider für Flüchtlinge und Hilfsbedürftige sammeln und gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ausgeben.
Wollen sie uns Bekleidung spenden?
Wir sammeln gut erhaltene Kleidungsstücke, bevorzugt Sommerkleidung, aber auch Bettwäsche, Handtücher, und Decken. Die Bekleidung sollte gewaschen und vollständig sein (alle Knöpfe, Reißverschlüsse etc.)
Die Spenden können vom 25.04 – 24.05.2016 im Rathaus Korntal zu den bekannten Öffnungszeiten oder vom 26.04 – 24.05.2016 jeden Dienstag zwischen 19:00 und 21:00 beim DRK am Feuerseeweg abgegeben werden.
Die Ausgabe erfolgt am Samstag, den 28.05.2016 von 10:00 – 16:00 in der Aula des Gymnasiums.
Jeder Bedürftige, ob Deutscher oder Flüchtling, kann sich dort etwas aussuchen. Die Ausgabe erfolgt gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in für den Eigenbedarf üblichen Mengen.